echt.besonders

Echt besonders.

Auf der Suche nach etwas Besonderem werden Besucher in Sachsen- Anhalt schnell fündig. Sei es eine Führung an der größten Kanalbrücke Europas, ein Besuch im 7.000 Jahre alten Sonnenobservatorium, Wallrunning an einer Staumauer im Harz oder Campen unter alten Tagebaubaggern – Außergewöhnliches wird hier zum Unvergesslichen.

© Archiv des MD TV EBH e.V., Stephan Schulz

Ringheiligtum Pömmelte: Das „deutsche Stonehenge“

Die 4000 Jahre alte Kreisgrabenanlage wurde 1991 zwischen Pömmelte und Schönebeck entdeckt und von 2005-2008 wissenschaftlich erforscht. Die touristisch erschlossene Anlage ist eine komplexe Architektur mit sieben Ringen aus Palisaden, Gräben und Wällen und einem Durchmesser von 115 Meter. Zahlreiche Deponierungen – Scherben von Keramikgefäßen, Tierknochen, Steinbeile und menschliche Skelette – lassen eine damalige Nutzung der Anlage als zentrales Heiligtum mit vielfältigen Ritualen vermuten. Die Rekonstruktion der Anlage am originalen Standort umfasst 10.000 m² mit einer neun Meter hohen Aussichtsplattform, verschiedenen Sitzmöglichkeiten und der Verbindung zum Elberadweg.

Mehr Informationen HIER

Panorama-Turm im Harz

Oberhalb der Rappbodetalsperre reckt sich der Solitair 39 Meter in die Höhe. Die Stahl-Gitterkonstruktion ermöglicht einen weiten Blick über den Ostharz und das Harzer Vorland. Der Turm kann über 160 Treppenstufen oder mit einem Panorama-Glasaufzug erklommen werden. Auf der Aussichtsplattform befinden sich zwei Glasbugs, von denen eine Premiumaussicht auf das Rappbodetal mit Talsperre und Hängebrücke möglich ist.

Mehr Informationen HIER

© Harzdrenalin
© magdeburger-platte.de

Modernes Wasserstraßenkreuz

Vor den Toren Magdeburgs erhebt sich eines der größten technischen Meisterwerke der Welt – auf dem Wasserstraßenkreuz überquert der Mittellandkanal die Elbe. Es ist schon ein spektakuläres Bild, wenn Frachtschiffe auf sieben Metern Höhe über die Elbauen kreuzen. Gehoben werden sie über modernste Sparschleusen. Bereits seit 2003 verbindet die größte Kanalbrücke Europas den Mittellandkanal mit dem Elbe-Havel-Kanal. Die Binnenschiffe sparen seitdem einen Umweg von rund zehn Kilometern.

Mehr Informationen HIER

Der Kreis von Goseck – ein Reiseabenteuer

In Saale-Unstrut kannst du interaktiv reisen und dabei Rätsel lösen und Verborgenes finden. Die WebApp „Der Kreis von Goseck“ macht dich zum Teil einer Geschichte und nimmt dich auf spielerische Weise mit zu 30 interessanten und überraschenden Orten der Region. Wer sich auf Rätsel und Erkundungen einlässt, wird Plätze und Details entdecken, die vielen Menschen verborgen bleiben. Für einige Aufgaben brauchst du deine Wanderschuhe, für andere das Fahrrad oder ein Kanu. Dazu noch etwas Spürsinn, ein genaues Auge und die Lust am Einlassen auf Unbekanntes. Ein Abenteuer für alle, die gern abseits der Wege ihr Ziel finden, und bei einzelnen Tagesausflügen eine Abwechslung. Die App ist kostenfrei. Außerdem entscheidest du frei, welche Stationen du ansteuern möchtest.

Mehr Informationen HIER

© Saale-Unstrut-Tourismus e.V.
© Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH

Tour durch Halles Landgericht

Es ist eines der prächtigsten Gebäude, das Halle zu bieten hat: Das Landgericht fasziniert seit seiner Sanierung im Jahr 2013 mit umwerfender Farbenpracht und grandiosem Detailreichtum. In schönerer Umgebung wird nirgendwo Recht gesprochen. Führungen durch das beeindruckende Gebäude werden für bis zu 25 Teilnehmer angeboten.

Mehr Informationen HIER

Triennale der Moderne

Vor 100 Jahren waren noch viele Wohnhäuser weder an die Kanalisation noch an die Trinkwasserversorgung angeschlossen. Durch die weiter fortschreitende Entwicklung der sanitären Ausstattungen von Wohnhäusern, veränderten sich auch die damit verbundenen Lebensgewohnheiten. Beispielhaft repräsentieren Dessaus Bauhausbauten, vom Bauhausgebäude bis zum Pumpenhäuschen, diese essenziellen Entwicklungen der Lebensgewohnheiten. Ob Wasserwerk oder Hugo-Junkers-Technikmuseum, die Triennale verbindet die verschiedenen Spielorte durch die Musik. Die Wasserkultur Dessaus wird musikalisch in Szene gesetzt.

Mehr Informationen HIER

© Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau mbH, S. Kaps

© Hansestadt Gardelegen

Digitale Stadtführung

Sie können die Hansestadt Gardelegen mittels der Future History App auf eine besondere Art erkunden. Historische Fotos lassen Sie in ein Gardelegen längst vergangener Zeiten eintauchen. Die beeindruckende Geschichte und Entwicklung der Stadt wird visualisiert und mit deutscher Sprache vertont und somit erlebbar. Texte bieten zudem Informationen zu den jeweiligen Orten.

Mehr Informationen HIER

Campen unter Baggern

Das Treffen vom 22. bis 24. Juli für alle Vanlife, Caravaning- & Outdoor-Enthusiasten, Selbstausbauer und Individualisten findet in diesem Jahr zum zweiten Mal in Ferropolis – der Stadt aus Eisen – statt. Reisen Sie mit Ihrem eigenen Wohnmobil oder -anhänger an und Campen Sie unter Baggern! Nebenbei können Sie die Angebote der verschiedenen Aussteller bewundern und unter Camping-Liebhabern fachsimpeln und das in einer einmaligen Kulisse am See.

Mehr Informationen HIER

© Ferropolis

Scroll to Top