Mit dem Fahrrad die Elbe entlangfahren, im Harz Norddeutschlands höchsten Berg erklimmen oder einen Törn auf dem Geiseltalsee unternehmen? Für Aktivurlauber gibt es in Sachsen-Anhalt zahlreiche Angebote, unter denen viele touristische Premiumprodukte zu finden sind. Zum Beispiel der Elberadweg, den die Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs auch 2021 wieder zum beliebtesten deutschen Radfernweg gewählt haben. Ganz egal, wo oder wie man aktiv ist – die Naturschönheiten des Landes sind immer ein Genuss.

© IMG, Boris Breuer

Harzer Wandernadel

Mit der Harzer Wandernadel lässt sich der Harz in seiner ganzen Bandbreite aus Natur, Kultur und Spaß aktiv erleben. Dabei locken die 222 Stempelstellen genauso zu bekannten Touristenmagneten wie den Brocken als auch zu unbekannten Kleinoden und Aussichten. Einmal angefangen, verfallen viele Wanderer in ein regelrechtes Stempelfieber, immer auf der Suche nach dem nächsten Ziel. Wanderkaiser, Bronze, Silber oder Gold – die erbrachten Wanderleistungen werden mit Wanderabzeichen verschiedener Leistungsstufen belohnt.

Mehr Informationen HIER

Kunst und Sterne rund um die Arche Nebra

Eine Wanderung rund um das Besucherzentrum Arche Nebra bringt einzigartige Einblicke. Entlang der Wegstrecke hinauf zum Mittelberg, dem Fundort der Himmelsscheibe von Nebra, laden drei Kunstwerke dazu ein, sich durch ungewöhnliche Perspektiven eigene Zugänge zu den Themen Zeit und Natur zu erschließen. Archäologie, Kunst und Natur verbinden sich zu einem Erlebnis zwischen Welt und Kosmos.
José Cobo Calderón mit seinem „Wächter“, Hayato Mizutani mit dem „Waldpavillon” und Michael Krenz mit „Tonight – The Sky” stoßen Gedanken zur Besinnung auf die eigene Existenz im Gefüge von Raum und Zeit an.

Mehr Informationen HIER

© Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Falko Matte
© Magdeburg Marketing GmbH

Heinrich-Apel-Wanderweg in Magdeburg

Der Faunbrunnen in der Leiterstraße, die Rathaustüren oder das Eingangsportal der Johanniskirche: Der Bildhauer und Grafiker Heinrich Apel hat mit seinen Werken überall in Magdeburg Spuren hinterlassen. Über 30 davon können Sie jetzt bei einer entspannten Wanderung entdecken. Der neue Heinrich-Apel-Weg führt sie von den bekanntesten Magdeburger Sehenswürdigkeiten bis in die verstecktesten Ecken der Ottostadt, zu kleinen und große Meisterwerken des Ausnahmekünstlers!

Mehr Informationen HIER

Radwanderweg „Milde-Biese-Aland-Tour“

Mit dem Rad und Bus durch die Mitte der Altmark. Wie ein blaues Band begleitet das Flüsschen Milde-Biese-Aland diese landschaftlich reizvolle Tour von der Mildequelle im Heidedorf Letzlingen, Standort des Jagdschlosses der Hohenzollern, bis nach Beuster mit Anschluss zum Elberadweg. Die Tour verläuft in 4 Etappen auf befestigten Feld-, Wald- und Wiesenwegen verschiedener Beschaffenheit, Asphalt oder Spurplatten, landwirtschaftlich genutzte sandige Wege, stille Straßen sind meist leicht zu befahren. Durch die Milde-Biese-Aland-Tour wird der Altmarkrundkurs von Nord nach Süd geteilt und die mittlere Altmark für den Radler erschlossen. Mit den Bussen der PVGS kann man die Rückfahrten inklusive kostenloser Fahrradmitnahme gut bewältigen.

Mehr Informationen HIER

© Stadtarchiv Kalbe (Milde)
© MD TV Elbe-Börde-Heide/Dominik Ketz

Mit dem Fahrrad auf dem Elberadweg

Fahrradfahren boomt und viele begeisterte Radfahrer nutzen die Gelegenheit Sachsen-Anhalt mit dem Fahrrad zu erkunden. Einen besonders reizvollen Abschnitt des Elberadwegs ist  in der  Region Magdeburg zu erleben. Der beliebte Radweg führt entlang idyllischer Flusslandschaften, wie das UNESCO-Biosphärenreservat Mittelelbe. Vielerorts können Sie herausgeputzte Städte und urige Dörfer mit ihren kulturellen Sehenswürdigkeiten bestaunen – so erlebenswert.

Mehr Informationen HIER

#WelterbeRadeln: Die UNESCO-Welterbetour mit dem Rad

In einem Radius von nur 35 km weist unsere Region gleich vier UNESCO-Welterbestätten auf: die Luthergedenkstätten in Wittenberg, das Bauhaus mit Meister- und Laubenganghäusern in Dessau, das Gartenreich Dessau-Wörlitz und das Biosphärenreservat Mittelelbe. Alle Orte haben eines gemeinsam. Sie sind weltweit einzigartig! Die UNESCO-Welterbestätten der Region haben sich zum Verbund Luther | Bauhaus | Gartenreich zusammengeschlossen. Auf einer Welterbe-Tour können Sie alle Welterbestätten und weitere Sehenswürdigkeiten auf einer Route miteinander verbinden.

Mehr Informationen HIER

© Uwe Weigel
© Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH, Michael Bader

Blacklight Minigolf

Minigolfen bereitet schon ein großes Spielvergnügen. Die Minigolfanlage „5 Welten“ des BWG Erlebnishauses legt noch eine Schippe drauf: Indoor und im Schwarzlicht tauchen die SpielerInnen in ein fantasievolles Spielvergnügen in fünf verschiedene Welten ein: eine Unterwasserwelt, in die Zeit der Dinosaurier, zu Alice im Wunderland, Elfen und Orks und in den Weltraum.

Mehr Informationen HIER

Gartenreichtour Fürst Franz

Die 68 Kilometer lange Radroute rund um Dessau verbindet die Schlösser und Parkanlagen im Gartenreich Dessau-Wörlitz und wurde nach Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau (1740-1817) benannt. Die Gartenreichtour führt durch die einzigartige Elbauenlandschaft, die auch im Herbst und Winter ihren Reiz hat. Gesäumt von Schlössern und bezaubernden Kleinarchitekturen erleben Sie eine Kulturlandschaft von unschätzbarem Erlebniswert.

Mehr Informationen HIER

© Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Scroll to Top