Mit dem Fahrrad die Elbe entlangfahren, im Harz Norddeutschlands höchsten Berg erklimmen oder einen Törn auf dem Geiseltalsee unternehmen? Für Aktivurlauber gibt es in Sachsen-Anhalt zahlreiche Angebote, unter denen viele touristische Premiumprodukte zu finden sind. Zum Beispiel der Elberadweg, den die Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs auch 2021 wieder zum beliebtesten deutschen Radfernweg gewählt haben. Ganz egal, wo oder wie man aktiv ist – die Naturschönheiten des Landes sind immer ein Genuss.

© IMG, Boris Breuer

Harzer Wandernadel

Mit der Harzer Wandernadel lässt sich der Harz in seiner ganzen Bandbreite aus Natur, Kultur und Spaß aktiv erleben. Dabei locken die 222 Stempelstellen genauso zu bekannten Touristenmagneten wie den Brocken als auch zu unbekannten Kleinoden und Aussichten. Einmal angefangen, verfallen viele Wanderer in ein regelrechtes Stempelfieber, immer auf der Suche nach dem nächsten Ziel. Wanderkaiser, Bronze, Silber oder Gold – die erbrachten Wanderleistungen werden mit Wanderabzeichen verschiedener Leistungsstufen belohnt.

Mehr Informationen HIER

Der Geiseltalsee – ein Paradies für Aktive

Der Geiseltalsee ist der größte künstlich entstandene See Deutschlands und versprüht einen mediterranen Charme. Rund um den See hat sich die ehemalige Tagebaulandschaft in ein facettenreiches Erholungsgebiet verwandelt. Radfahren, wandern, segeln, tauchen, Bootfahren u.v.m. sind möglich – ein Paradies für jeden, der gerne aktiv ist. Auf der Seebrücke in Braunsbedra können Sie sich fast wie am Meer fühlen, ebenso wie in der Marina Mücheln mit einer lebendigen Gastronomie.

Mehr Informationen HIER

© Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Falko Matte
© See- und Freizeitpark cable island

Auf Wasserskiern über den See düsen

Im Norden Magdeburgs sorgt Cable Island mit Strandbar und Wasserskianlage für tropisches Urlaubsgefühl. Weißer Sandstrand und actionreiche Wasserskitouren sorgen hier für Abenteuer und Entspannung gleichermaßen. Über dem idyllischen Neustädter See verläuft eine Seilbahn, an der Wasserfans auf Skiern oder einem Wakeboard rasant über die Wasseroberfläche gezogen werden. Also einfach festhalten und den Stress des Alltags loslassen! Wer es lieber ruhiger angehen lassen möchte, sucht sich im Sand eine Strandliege und genießt den weiten Seeblick.

Mehr Informationen HIER

Radwanderweg „Milde-Biese-Aland-Tour“

Mit dem Rad und Bus durch die Mitte der Altmark. Wie ein blaues Band begleitet das Flüsschen Milde-Biese-Aland diese landschaftlich reizvolle Tour von der Mildequelle im Heidedorf Letzlingen, Standort des Jagdschlosses der Hohenzollern, bis nach Beuster mit Anschluss zum Elberadweg. Die Tour verläuft in 4 Etappen auf befestigten Feld-, Wald- und Wiesenwegen verschiedener Beschaffenheit, Asphalt oder Spurplatten, landwirtschaftlich genutzte sandige Wege, stille Straßen sind meist leicht zu befahren. Durch die Milde-Biese-Aland-Tour wird der Altmarkrundkurs von Nord nach Süd geteilt und die mittlere Altmark für den Radler erschlossen. Mit den Bussen der PVGS kann man die Rückfahrten inklusive kostenloser Fahrradmitnahme gut bewältigen.

Mehr Informationen HIER

© Stadtarchiv Kalbe (Milde)
© MD TV Elbe-Börde-Heide/Dominik Ketz

Fahrradsommer auf dem Elberadweg

Fahrradfahren boomt und viele begeisterte Radfahrer nutzen die Gelegenheit Sachsen-Anhalt mit dem Fahrrad zu erkunden. Einen besonders reizvollen Abschnitt des Elberadwegs ist  in der  Region Magdeburg zu erleben. Der beliebte Radweg führt entlang idyllischer Flusslandschaften, wie das UNESCO-Biosphärenreservat Mittelelbe. Vielerorts können Sie herausgeputzte Städte und urige Dörfer mit ihren kulturellen Sehenswürdigkeiten bestaunen – so erlebenswert.

Mehr Informationen HIER

#WelterbeRadeln: Die UNESCO-Welterbetour mit dem Rad

In einem Radius von nur 35 km weist unsere Region gleich vier UNESCO-Welterbestätten auf: die Luthergedenkstätten in Wittenberg, das Bauhaus mit Meister- und Laubenganghäusern in Dessau, das Gartenreich Dessau-Wörlitz und das Biosphärenreservat Mittelelbe. Alle Orte haben eines gemeinsam. Sie sind weltweit einzigartig! Die UNESCO-Welterbestätten der Region haben sich zum Verbund Luther | Bauhaus | Gartenreich zusammengeschlossen. Auf einer Welterbe-Tour können Sie alle Welterbestätten und weitere Sehenswürdigkeiten auf einer Route miteinander verbinden.

Mehr Informationen HIER

© Uwe Weigel
© Michael Bader

Fussballgolf am Hufeisensee

Fussballgolf hat seine Ursprünge wahrscheinlich in Schweden, wo eine Vielzahl von Anlagen zu finden sind. Weitere Anlagen existieren u.a. in Norwegen, Dänemark, Österreich, Rumänien, Spanien und Frankreich. Fussballgolf ist ein Sport für jedermann! Er begeistert Junge und Alte, Einzelspieler und Mannschaften, Solisten und Familien gleichermaßen.

Mehr Informationen HIER

Radtour „Bauhaus – Junkers – Gartenreich“

Fürst Franz von Anhalt-Dessau setzte mit den Anlagen des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches ein Reformprogramm ins Bild, das Grundlage für die industrielle Entwicklung der Stadt Dessau war. Diese frühe Industrialisierung zog sowohl Hugo Junkers als auch Walter Gropius an. Alle drei eint der Glaube an Fortschritt. Kunst und Technik sollten eine Einheit bilden und so führt die Rundfahrt zu den Wirkungsstätten der Pioniere und zeigt die enge Verbindung, die zwischen ihrem Wirken besteht.

Mehr Informationen HIER

© Felix Meyer
Scroll to Top